English   Deutsch

Ausflüge

Ausflüge Pakete

SPINALONGA - ELOUNDA - AG. NIKOLAOS MIT GRILLPARTY
SPINALONGA - ELOUNDA - AG. NIKOLAOS MIT GRILLPARTY
Dieser Ausflug ist eine Reise in die Vergangenheit, da er die Sensation und das Gefühl einer anderen Zeit mitführt...
Wenn wir entlang der Nord-Ost-Küste durch die Schlucht von St George fahren, erreichen wir das kleine Fischerdorf Elounda, der Drehort der TV-Serie des BBC „Who pays the Ferryman“. Heute ist Elounda ein beliebter Urlaubsort, der oft von VIPs besucht wird, wegen der luxuriösen Strandresorts, die in dem Gebiet liegen. Von dort aus nehmen wir das Boot, das uns zu der kleinen Insel Spinalonga bringt. Die Geschichte und die Kultur der Insel Spinalonga wurde eins mit der menschlichen Tragödie im Laufe der Zeit. Die kleine Insel birgt in sich die Geschichte des antiken Griechenlands, da sie als ein natürlicher Schutz für die antike Stadt Olous diente; die Geschichte der Sarazenen als Versteck für ihre Piraten; die Geschichte der Venezianer als ihre Festung; die Geschichte der Türken als ihre Siedlung.
Nach unserer geführten Tour über die Insel, schreiten wir fort zur kleinen sandigen Piratenbucht Kolokitha, wo das Boot verankert ist. Hier haben Sie viel Zeit in dem kristallklaren Wasser zu schwimmen und das Gegrillte zu probieren, das an Bord serviert wird. Dann kehren wir nach Elounda zurück, wo wir unseren Bus zu unserem letzten Halt nehmen, der malerischen Stadt Agios Nikolaos.
Hier haben Sie Zeit in die Schaufenster zu schauen, den bodenlosen See zu besichtigen und in den lokalen Geschäften einzukaufen und sich zu entspannen.
Alternativ gibt es Abfahrten von Aghios Nikolaos, für diejenigen, die eine längere Kreuzfahrt entlang der Mirabello-Bucht wünschen. Der Rest des Programms bleibt gleich.
SAMARIA SCHLUCHT
SAMARIA SCHLUCHT
Kommen Sie mit uns, um die Samaria-Schlucht zu erkunden, die schönste und längste Schlucht von Europa und seien Sie bereit für ein einzigartiges Erlebnis!
Unser Abenteuer beginnt sehr früh morgens und unser erster Halt ist in der Nähe von Rethimnon in Skaleta, wo sie einen Kaffe oder ein kleines Frühstück einnehmen können, bevor es weiter geht zum Omalos -Plateau. Der Wanderung beginnt ab Xiloskalo, der Eingang der gigantischen 18 km langen Schlucht. Wir benötigen normalerweise 6-7 Stunden zur Durchquerung der felsigen Schlucht hinunter zur Südküste.
Der Weg folgt der Richtung des alten Flusses Taras. Unterwegs sehen wir die Höhlen , die eine natürliche Unterkunft für die Kreter zu Kriegszeiten bildete und jetzt die natürlichen Lebensräume der bekannten wilden Ziege oder der kretischen Wildziege sind.
Auf halbem Weg stoßen wir auf das Dorf Santa Maria, welches momentan verlassen ist. Im ungefähr letzten Drittel dieser einzigartigen Schlucht, erreichen wir die Eisentore (Sideroportes), der schmalste Ort des Weges, nur ein paar Meter breit, aber 300 Meter hoch. Etwas später kommen wir in dem kleinen Fischerdorf Agia Roumeli an, in dem wir viel Zeit haben für ein Mittagessen und um eine Runde im Lybischen Meer zu schwimmen, bevor wir an Bord des Schiffes gehen, das uns zurückführt entlang der Küste zum Dorf Sfakia.
Wanderschuhe, Sonnencreme, ein Hut, Sonnenbrille, ein extra Paar Socken, Badesache und eine leichte Jacke sind notwendig.
LEICHTER WEG ZU SAMARIA
LEICHTER WEG ZU SAMARIA
Für diejenigen, die die raue Schönheit der Schlucht erleben wollen aber den ganzen Weg nicht gehen können oder möchten, stellt Samaria Easy die ideale Alternative dar.
Früh am Morgen gelangen wir zum traditionellen Dorf Sfakia und fahren mit dem Boot zum wunderschönen Strand von Agia Roumeli, der sich am Ende der Schlucht befindet. Nun können Sie, wenn Sie wollen, von dort aus, in entgegengesetzter Richtung in der majestätischen Schlucht gehen. Die meisten gehen bis die berühmte eiserne Pforte, den schmalsten Durchgang der Schlucht, um einen Blick auf die wilde Schönheit und die Stille des Orts, der als das beste Naturschutzgebiet Europas bezeichnet wird, zu erhaschen.
Wenn Sie zum sandigen Strand von Agia Roumeli zurückkehren, einem zwischen atemberaubenden hohen Bergen eingebetteten, prächtigen Standort, haben Sie die Möglichkeit, den Rest des Tages damit zu verbringen, im kristallklaren Gewässer des Libyschen Meers zu schwimmen, sich zu sonnen oder auf dem langen, mit feinen Kiesel verstreuten Strand spazieren zu gehen, oder das Essen in einer der Tavernen am Strand zu genießen. Es ist der ideale Entspannungsort, um sich mit der Natur zu vereinigen und von der übrigen Welt abzuschalten.
Am Ende dieses spannungsentlastenden Tages fahren wir mal wieder mit dem Boot zum gastfreundlichen malerischen Dorf von Sfakia, wovon wir mit dem Bus zum Hotel zurückkehren.
Ein ideales Ausflugsziel für diejenigen, die den Zauber der Samaria-Schlucht erleben möchten, und auch für Kinderfamilien.
IMBROS SCHLUCHT - FRAGOKASTELLO
IMBROS SCHLUCHT - FRAGOKASTELLO
Es ist an der Zeit, in die wilde Natur und zwei der faszinierendsten Orten Kretas zu flüchten!
Wir beginnen unsere Reise mit einer Busfahrt zum Dorf Skaleta, dem letzten Standort am Strand im Westen, wo man einen Kaffee genießen kann, bevor man die Schönheit der zweiten meistbesuchten Schlucht der Insel, , der Imbros-Schlucht, entdeckt. Während sie leichter als die berühmte Samaria-Schlucht zu erreichen ist, ist sie gleichermaßen faszinierend mit ihren schmalen steinigen Passagen, den umliegenden Steilhängen und Felsen, den schattigen Bäumen, die Ihnen vor der glühenden Sonne schützen, und der wilden Vegetation. Der Weg geht hauptsächlich herunter, ist niemals steil, und deshalb ideal für Familien mit Kindern.
Am Ende unseres Spazierganges gelangen wir zu einem der berühmtesten und eindrucksvollsten Strände Kretas – Frangokastello.
Das eindrucksvolle venezianische Schloss Frangokastello (Schloss der Franken) auf dem Strand bringt sein eigenes historisches Hintergrund von Kultur, Konflikt und Geschichte mit sich und ist eng verbunden mit der Fabel der Drosoulites, den Schatten in schwarzen Kleidern mit Helmen und Schwerten, die im Morgengrauen im Frühling kommen; es wird erzählt, sie seien Kreter Kämpfer, die bei der Schlacht von Frangokastello getötet wurden.
Ein atemberaubender Blick: hohe Berge, große Ebenen und die tiefblaue See setzen eine einzigartige Landschaft zusammen. Der Strand von Frangokastello ist wirklich zauberhaft: sandig teilweise mit Kieseln und das seichte, türkisfarbene, kristallklare Gewässer laden Sie zum Tauchen ein. Nach Ihrem Baden können Sie einem schmackhaften Gericht in einer der nahegelegenen Tavernen frönen und sich gern darüber denken, bevor Sie zurückkehren.
LASSITHI - KNOSSOS
LASSITHI - KNOSSOS
Unser erster Halt ist am von Nonnen bewohnten und geführten historischen Kloster Kera Kardiotissa, das sich in einer idyllischen Landschaft befindet. Hier können Sie die wundertätige Ikone der Jungfrau Maria, viele Freskos und verschiedene Ikonen bewundern, die aus dem 14. Jahrhundert stammen.
Dann fahren wir zu der Lassithi Hochebene, welche 850m über dem Meeresspiegel liegt. Sie wird von dem Dikti-Gebirge und 18 malerischen Dörfern umgeben, die noch die Atmosphäre einer anderen Epoche bewahren. Sie können hier die restlichen berühmten Windmühlen, die venezianischen Graben und das Entwässerungssystem der Hochebene bewundern. Zudem können Sie auch die Diktäische Höhle besuchen, wo, dem griechischen Mythos nach, Zeus, der Vater der griechischen Götter geboren wurde. Das berühmteste Dorf Psychro ist unser nächster Halt.
Tzermiado, die Hauptstadt der Dörfer auf der Hochebene, wird Sie mit seiner natürlichen Schönheit, seinen atemberaubenden Ausblicken and der traditionellen Architektur begeistern. Hier können Sie Fotos von der wunderlichen Landschaft aufnehmen, sich für eine Weile erholen und Ihr Mittagessen in einer der Stammkneipen genießen.
Abschließend gelangen wir zu Knossos, der Landmarke Kretas; der Ort, wo Mythos die Geschichte trifft. Knossos war die Hauptstadt des Minoischen Staates, welcher die erste europäische Zivilisation darstellt.
Durch eine geführte Besichtigung werden Sie über den König Minos, seine Tochter Ariadne und, natürlich, den mythischen Minotaurus erfahren, der in einem Irrgarten, dem sogenannten Labyrinth, lebte. Der wunderbare Architekturplan von Dädalus, die seltenen und luxuriösen Materialien, die fortschrittlichen Konstruktionstechniken, das ausgefeilte Entwässerungssystem und die Größe des Palasts machen Knossos zu einer der erstaunlichsten Sehenswürdigkeiten der Insel.
DIE INSEL CHRISSI
DIE INSEL CHRISSI
Sind Sie bereit für ein Abenteuer? Wollen Sie sich, für eine Weile, wie ein moderner Schiffbrüchiger fühlen, der auf einer einsamen Insel gestrandet ist? Dann kommen Sie auf die Insel Chrissi!
Unser Abenteuer beginnt in der wunderschönen Stadt Ierapetra, die sich an der südlichen Küste der Insel befindet. Von hier aus, bringt uns eine kurze Bootsfahrt zur abgeschiedenen Insel Chrissi. Während der Reise, werden wir oft von Mittelmeermöwen und Delfinen begleitet, die die Magie des Lybischen Meeres genießen, bis wir schließlich den Anker auf der „Insel“ werfen, wie die Einheimischen sie gewöhnlich nennen.
Chrissi ist eine abgeschiedene, isolierte, fast tropische Insel am südlichsten Ende von Kreta. Aufgrund der beispiellosen Schönheit und dem einzigartigen Ökosystem, steht sie unter dem Schutz des Netzwerkprogramms „Natura 2000“, als ein Naturschutzgebiet und ein „Gebiet tiefer Naturschönheit“.
Die sauberen Strände, die unzähligen Muschelschalen auf vulkanischen Felsen - Überbleibsel der Zeit, in der die Insel im Meer versunken war, Napfschnecken und Korallen, die flachen kristallklaren Gewässer, die Zederbaumwälder, der feine rotfarbene Sand mit Moosen und Flechten, die alten Salzwiesen, die Römer schnitzten Gräber, die kleine Kirche von St. Nicolas und die Friedlichkeit dieses einzigartigen Ökosystems sind gebunden um Ihr Herz zu stehlen und Sie zum Träumen zu verleiten.
Also wenn Sie gerne der Hektik der Zivilisation entkommen möchten, auch für nur einen einzigen Tag, wenn Sie schwimmen, erkunden, unter der glühenden Sonne entspannen möchten, kommen Sie mit uns nach Chrissi!
GRAMVOUSA – BALOS
Gramvousa – Balos
Ein herrlicher Ausflug ist der nach Gramvousa und Balos. Wenn wir in Richtung Westen der Insel fahren, machen wir unseren ersten Halt in Skaleta kurz vor Rethimnon, wo wir etwas Zeit für einen Kaffee oder ein Frühstück haben. Dann steuern wir auf Kissamos zu, wo wir zu unserem Ausflug aufbrechen.
Das erste was wir bestaunen ist eine riesige Höhle –wahrscheinlich eine alte Werft-, die Meeresschildkröten und die Delfine. Wir werden auch Zeugen eines beeindruckenden geologischen Phänomens: das gleichzeitige Heben und Senken der zwei Seiten der Insel, wo die westliche Seite auf 6-9 Meter über dem Meeresspiegel aufsteigt.
In Kissamos gehen wir an Bord und das Schiff bringt uns nach Gramvousa, die auch als die „Pirateninsel“ bekannt ist, da sie ein Versteck für die Rebellen der Insel war. Hier werden sie sofort von der unglaublichen Schönheit der Gegend begeistert sein! Gramvousa bildet eines der bedeutendsten Feuchtgebiete des östlichen Mittelmeers, da wir hier über 100 Vogelarten und 400 Pflanzenarten finden können. Nach unserem Erkunden des Gebiets, haben wir viel Zeit, um an dem herrlichen Strand mit den wunderbaren Farben schwimmen zu gehen, einige Aufnahmen von dem berühmten Schiffswrack der Insel zu machen oder an Bord Mittag zu essen (optional).
Am frühen Nachmittag steuern wir die Lagune von Balos an, einer der schönsten Orte in Griechenland. Der Blick auf die Lagune ist wirklich atemberaubend und erinnert uns an die exotischen Strände der Karibik. Diese wenigen Stunden der Einsamkeit in so einem Paradies werden uns sicherlich für immer in Erinnerung bleiben.
ELAFONISSI
ELAFONISSI
Diesen Ausflug sollten Sie nicht verpassen! Am südwestlichsten Punkt, an einem der spektakulärsten und überraschendsten Orte der Insel, werden wir den Tag verbringen. Elafonissi ist ein Ort außergewöhnlicher natürlicher Schönheit - eine Mischung aus Insel und Halbinsel, da man durch das Meer gehen muss, um dorthin zu gelangen - und ist in das Natura-2000-Schutzprogramm integriert. Einstmals war sie von Piraten besetzt. Heute ist sie ein sehr beliebtes Ziel für Tagesausflügler, die hierher drängen, um das einzigartige Gefühl zu erleben, in einer weit entfernten Lagune zu sein, während man seinen Urlaub am Mittelmeer verbringt.
Elafonissi ist ein irdisches Paradies – ein Himmel unvergleichlicher Schönheit. Sie ist mit Sanddünen, niedrigen Bäumen, Sträuchern, Sandlilien und Wacholderbüschen bedeckt.
Sie können zu Fuß vom Strand hierher gelangen, indem Sie durch das flache aquamarin- und türkisfarbene Wasser waten.
Sie können zu Fuß vom Strand hierher gelangen, indem Sie durch das flache aquamarin- und türkisfarbene Wasser waten. Der weiße und rosafarbene Sand aus tausenden von winzigen Muschelteilchen, das klare, blaugrüne Wasser, die kleinen Höhlen und die kleinen abgelegenen Strände erinnern die Reisenden an ein verlorenes Paradies. Nehmen Sie ein Bad in den warmen tropischen Gewässern und entspannen Sie sich in der heißen Sommersonne!
Auf der Rückfahrt machen wir einen kurzen Stopp im Kloster von Chrysoskalitissa, wo wir den Panoramablick auf das offene Meer genießen können. Das Kloster liegt auf einem mächtigen Felsen und ist aufgrund seiner strahlend weißen Farbe schon von weitem sichtbar. Sie können hinauf klettern, um Ihren Respekt zu zollen und nach der goldenen Stufe zu suchen, die nach einer lokalen Legende nur wahre Gläubige sehen können.
WEST KRETA
WEST KRETA
Dieser Ausflug bringt uns zur Westkreta und dies ist unser erster Halt in Chania, die hinreißendste Stadt Kretas. Sie war eine sehr wichtige Stadt der minoischen Kultur und nach den antiken Schriftstellern „die Mutter der anderen kretischen Städte.“ Die Stadt ist in die Altstadt mit dem wunderschönen Hafen und die Neustadt jenseits ihrer venezianischen Festungen aufgeteilt. Die Altstadt ist eine der schönsten Städte des Mittelmeers und wurde das „Venedig des Ostens” genannt. Von hier aus können wir Merkmale aller Zivilisationen bewundern, die in diesem Ort aufgeblüht haben: archäologische minoische Stätten, türkische Minarette und Moscheen, islamische Nachbarschaften, venezianische Festungen, Werften, Brunnen, Plätze, Bogen, Villen, Loggia und den Leuchtturm. Wir können das Mittagessen am malerischen Hafen genießen oder die berühmte Agora (Markt) besuchen, wo sich traditionelle kleine Geschäfte und Tavernen befinden. Hier haben wir die Möglichkeit, Souvenirs oder Lederwaren zu einem guten Preis zu kaufen.
Nachdem wir diese außergewöhnliche Stadt verlassen, erreichen wir den wunderlichen Kournas-See, einen wunderschönen, auf Kreta einzigartigen Lebensraum mit natürlichem Süßwasser. Üppiges Grün, steile Höhlen inmitten von Hügeln, seltene Vogelarten wie z.B. Aale, Teichhühner und zweifarbige Schildkröten machen Kournas den idealen Ort, um das Schwimmbad vor dem Mittagessen oder einem frühen Nachmittagsspaziergang zu genießen. Die ganze Kournas-Region ist ein Schutzgebiet des Natura-2000-Netzwerkes, da sie als Feuchtgebiet ausgewiesen wurde. Auf der Rückfahrt halten wir in Rethymnon, die drittgrößte Stadt Kretas, auf, wo Denkmale der Antike, der osmanischen und der venezianischen Zeit auf sehr interessante Weise nebeneinander bestehen. Gehen Sie mal auf den Gassen der Altstadt spazieren, besuchen Sie die türkischen Minarette und die venezianischen Festungen oder genießen Sie einfach Ihren Kaffee auf dem wunderschönen Hafen.
OSTKRETA - PALMENSTRAND VON VAI
OSTKRETA - PALMENSTRAND VON VAI
Unsere Reise in den Osten beginnt in Makrigialos, im Osten von Ierapetra. Makrigialos, entfernt von großen oder entwickelten touristischen Städten, liegt entlang einer Küste mit einsamen Buchten und ruhigeren Ständen.
Auf unseren Weg besuchen wir eines der bedeutendsten und reichsten Klöster, das Kloster von Toplou. Es ist der Jungfrau Maria und dem Heiligen Johannes gewidmet und hat immer eine bedeutende Rolle im Freiheitskampf der kretischen Bevölkerung gespielt. Durch seine festungsartige Konstruktion und seine vielen Kunstwerke und Schätze war es schon immer ein lohnendes Ziel für Piraten. Dennoch gelang es den Mönchen, seine Schönheit zu erhalten, und sie gründeten ein Museum, das Ikonen von hohem künstlerischen Wert, Bibeln, seltene Artefakte und Dokumente, Messgewänder usw. ausstellt. Zusätzlich produzieren und verkaufen Sie Produkte wie Bio-Wein, Olivenöl und Raki.
Der Höhepunkt der Tour ist jedoch der berühmte Palmenstrand von Vai, ein Ort unbeschreiblicher Schönheit. Der Tropenwald am Ausgang eines engen Tals und in unmittelbarer Nähe des Strands, die breiten Sanddünen und die seltenen Pflanzen bilden eine wahre Oase in einer wüstenähnlichen Landschaft. Hier können Sie das kristallklare Meerwasser und den Schatten unter den hohen Palmen genießen.
Unser letzter Aufenthalt ist Sitia. Als die Byzantiner hier Fuß fassten, wurde sie zu einem wichtigen Handelshafen, und das ist sie bis heute. Unter den Kretern sind die Einwohner von Sitia für ihr feines literarisches Gespür bekannt. Machen Sie einen Spaziergang, besichtigen Sie die Festungen der Stadt, die die Küstenlinie säumen und genießen Sie einen Abendkaffee, bevor Sie sich auf den Rückweg machen.
KNOSSOS - MUSEUM – HERAKLION
KNOSSOS - MUSEUM – HERAKLION
Das berühmteste Wahrzeichen von Kreta, Knossos, ist das absolute “Muss” für jeden, der sich entscheidet, seinen Urlaub auf unserer wunderschönen Insel zu verbringen. An einem der beeindruckendsten archäologischen Orte in Griechenland, befindet sich das Zentrum von einer der mächtigsten Kulturen der antiken Welt und durch die Ausgrabungen, die Legenden und die Geschichte des Ortes, lernen wir etwas über die Siedler: die Minoer, die Herrscher des Mittelmeers.  
Mit dem kleinen Palast, dem Raum der Wandgemälde, den königlichen Gräber und der herrschaftlichen Villa, ist Knossos wahrscheinlich das bedeutendste Merkmal einer Kultur, die derartige Eindrücke in der Geschichte hinterlassen hat, die niemals gelöscht werden können. Der komplexe Aufbau des Palastkorridors gab ihm den Namen Labyrinth, indem, laut dem Mythos, der legendäre Minotaurus lebte. Der fabelhafte architektonische Plan, die Verwendung von seltenen und luxuriösen Materialien, die fortschrittlichen Techniken des Baus und der Kanalisation und der massiven Größe des Palastes von Knossos machen es, auch heute noch, zum beeindruckendsten Ort auf Kreta. Wenn wir diesen wundervollen Palast hinter uns lassen, stoppen wir für eine Weile in einer Kellerei, um die exquisite Qualität der besonderen Weinmischungen zu probieren.
Wir kehren in die Stadt zurück, um das neu renovierte archäologische Museum zu besichtigen, das die traditionelle Architektur vereint und wahrt exquisite sowie wertvolle ethnographische und historische Materialien aus der vergangenen Zeit der kretischen Geschichte.
Ein Spaziergang in der Stadt beendet einen perfekten Tag −Einkaufen in den modernen Geschäften, der Genuss unseres Kaffees oder Mittagessens in einem der vielen Restaurants oder einfach nur die Erkundung der großartigen mittelalterlichen Gebäude.
LASSITHI HOCHEBENE
LASSITHI HOCHEBENE
Wir beginnen unsere Erkundung mit einem Besuch des tollen Klosters von Panagia Kera, welches eine Hauptrolle spielte und bedeutenden Schaden während der kretischen Rebellion erlitt. Ein herrliches Architektur- und Ikonographiedenkmal, es fungiert als Nonnenkloster und es versammelt Pilger von ganz Kreta.
Unser zweiter Halt ist das herrliche Kloster Vidiani, welches der Zoodochos Pigi (Quelle des Lebens) gewidmet ist. Es war bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts herrenlos, bis es mit großer Sorgfalt renoviert wurde. Heute ist es eine Eremitage und beherbergt auch ein kleines natürliches geschichtliches Museum.
Unser nächster Zwischenstopp ist die Dictean Höhle, eine Höhle von mystischer Atmosphäre, beeindruckend verziert durch große Säulen, Stalaktiten und Stalagmiten. Laut der Mythologie war die Dictean Höhle der Geburtsort von Zeus, der Vater der Götter und auch der Ort, an dem er verehrt wurde.
Wenn wir bergab gehen, treffen wir auf das Dorf Psychro, ein berühmtes Töpferzentrum. Auch heute gibt es dort viele Töpferei-Workshops, wo wir die geschickten Handwerker bei der Herstellung wunderschöner Keramiktöpfe beobachten können.
Eine legendäre Höhle, die Cronion Höhle, ist unser nächster Halt. Cronus, der Vater von Zeus, lebte dort, bevor die Mutter von Zeus ihn zur Dictean Höhle brachte, um ihn vor der Wut seines Vaters zu rettten.  
Die Höhle wird angeblich von einem riesigen Drachen bewacht und keiner darf sie betreten. Es ist eine Höhle von große archäologischen Wert, da sie als Unterkunft, Grabstätte und Gotteshaus genutzt wird. Unsere Wanderung endet durch den Besuch von Tzermiado, der Hauptstadt der Hochebene. Hier können wir unser Mittagessen und die Gastfreundlichkeit der Einheimischen in der Mitte eine wunderschönen und attraktiven Umgebung genießen.
SÜD-KRETA
SÜD-KRETA
Dieses Mal machen wir uns auf den Weg nach Süd-Kreta. Unser erster Halt ist das Kloster Paliani, das der Jungfrau Maria gewidmet ist und von Nonnen geleitet und bewohnt wird. Es ist eines der ältesten und schönsten Kloster auf Kreta und hat die Myrte als Markenzeichen. Dieser ewige Baum wird als übernatürlich betrachtet, also können wir Blätter von den Ästen mitnehmen, da ihnen nachgesagt wird, dass sie gesegnet sind und Glück bringen. Unser nächster Stop ist die alte Stadt Gortys, eine der bedeutendsten alten Städte von Kreta und einer der größten archäologischen Orte Griechenlands. Sie werden fasziniert sein von der St. Tituskirche, der Chamber of the Law Code ( Gesetzestafeln ), dem Odeon und der natürlichen Schönheit der Landschaft: der Ort mit den ewig knorrigen Olivenbäumen und der ewig grünen Platane, wo Zeus und Europa ihre Hochzeitszeremonie hatten.
Nach Verlassen des majestätischen Gortys, erreichen wir das Kloster Panagia Kaliviani. Ein altes Symbol, das die Verkündigung darstellt, gab dem Kloster seinen Namen, welches sich in einen komplett christlichen Standort verwandelte, nachdem ein Waisenhaus, ein Altenheim, eine Haushaltungsschule, eine Institution für Mädchen, eine Grundschule, ein Kindergarten, ein Zeltlager, sowie Textil-, Strick und Roben -Workshop hinzugefügt wurden. Kaliviani ist ein Vorzeigebild der griechisch-ortodoxen Kirche. In der neuen Kirche können wir immer noch das übernatürliche Symbol der Verkündigung sehen. Nach einer kurzen Reise durch traditionelle Dörfer, erreichen wir den bekannten Strand Matala. Hier genießen wir das kristallklare Wasser, die warme Sonne und das Mittagessen am Meer und später erkunden wir die prähistorischen Höhlen, die in die steilen Felsen des Gebiets gehauen wurden.
UNBEKANNTES KRETA
UNBEKANNTES KRETA
Ein Tag im Inland, um die traditionelle Lebensweise in abgelegenen Dörfern kennenzulernen, Einheimische zu treffen und am ländlichen Leben teilzunehmen.
Los geht es in Thrapsano, das für seine lange Geschichte des Töpferhandwerks berühmt ist. Sie können den Töpfern, die die Nachkommen der antiken minoischen Menschen sein sollen, dabei zusehen, wie Sie ihre Meisterwerke aus Ton gestalten, und können etwas erwerben.
Auf unserem weiteren Weg erreichen wir das Dorf Stironas, wo wir die traditionelle Gastfreundschaft der kretischen Familien erfahren und die lokalen Bräuche erleben. Sie können der Herstellung von „Tsikoudia“ (Raki) in dem traditionellen Kessel (Rakokazano) und dem seit Jahrhunderten unveränderten Destillationsprozess beiwohnen. Sie können natürlich auch dieses starke Getränk probieren, ebenso wie den lokalen Wein, direkt aus den Holzfässern!
Ein Spaziergang durch dieses malerische Dorf und eine gemütliche Rast in der ruhigen Landschaft wird Sie erfrischen und Ihnen neue Kräfte schenken. Weiter geht unsere Reise zu dem kleinen Dorf Myrtos durch spektakuläre Landschaften mit einer wilden Vegetation. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Mittagessen in einer traditionellen Taverne zu genießen und in den ruhigen Gewässern des Libyschen Meeres zu schwimmen.
Unser Tag endet in Kalamafka, einem kleinen Dorf in einem fruchtbaren Tal. Von hier aus können Sie sowohl die nördliche, als auch die südliche Küste Kretas sehen und die Wälder mit Maulbeerfeigenbäumen und Pinien, die Olivenhaine, und eine Quelle mit einem kleinen Wasserfall bewundern – charakteristische Merkmale dieses malerischen Ortes. Wirklich ein erinnerungswürdiger Tag!
ZIGEUNERMARKT - HERAKLION CITY TOUR – CRETAQUARIUM
ZIGEUNERMARKT - HERAKLION CITY TOUR – CRETAQUARIUM
Ein anderer Ausflug für diejenigen, die den Alltag der Insel erleben möchten. Wir starten auf dem berühmten Markt Heraklion, wo dutzende Händler ihre Waren zu guten Preisen anbieten.
Nach unserem Bummel über den Basar, haben wir die Möglichkeit die Stadt Heraklion kennenzulernen. Das Byzanz, das osmanische Reich, die venezianische Herrschaft haben alle ihre Spuren in
Heraklion hinterlassen. Sie können die imposante Festung von Koules am Hafen und die venezianischen Mauern, die die Altstadt umgeben bestaunen. In einem der vielen Restaurants oder Cafés auf dem Löwenplatz genießen sie einen Kaffee oder ein traditionales Mittagessen. Besuchen sie eines der Museen, die Stadtbibliothek und die Kunstgalerie, oder eine der zahlreichen byzantinischen Kirchen. Schnappen Sie sich Ihre Kamera und machen Sie Aufnahmen von dem was Sie am liebsten mögen! Für diejenigen, die gerne etwas anderes sehen möchten, gibt es einen anderen Ort, den Sie für den Rest des Tages wählen können: das Cretaquarium. Nur wenige Kilometer von Heraklion entfernt, gibt es eine Stelle, die Forschung mit Technologie und Bildung mit Erholung verbindet, die Meereswelt des Mittelmeers.
Im Cretaquarium bestaunen wir verschiedene Meeresarten, von kleinen Fischen und Muscheln bis hin zu großen Haien und Thunfischen, alle Bewohner des Mittelmeers... Nach unserer Tour, können wir unseren Kaffee in dem Café des Gebäudes genießen und haben dabei einen tollen Blick auf das Meer, bevor wir zurück zu unseren Hotels gehen.
KRETISCHER ABEND
KRETISCHER ABEND
Wenn Sie sich wirklich wie ein echter Kreter fühlen möchten, sollten Sie lernen, sich selbst als einer von ihnen zu unterhalten! Kommen Sie mit uns in das traditionelle Dorf Karouzana für eine andere Nacht, unter einem majestätischen Sommerhimmel, eine Nacht, die der Tradition, einer Nacht voller Musik, Tanz und wunderbarer Düfte gewidmet ist.
Nach Erreichen des alten Dorfes, haben wir die Möglichkeit einen Spaziergang durch diesen tollen Ort zu machen, sich schwindlig durch den Geruch von Jasmin zu fühlen, überrascht zu sein von der Gastfreundschaft der Einheimischen und den Leckereien und die traditionelle Farbe des Gebiets zu bewundern, was scheinbar zeitlich unberührt blieb.
Bei Dämmerung genießen wir das traditionelle Fest, probieren die leckeren Gerichte mit dem Käse, dem Honig, dem Zwieback, dem nativen Olivenöl, dem Fleisch und all den anderen Produkten der kretischen Erde, lassen Sie mit dem Wein und Raki des Gebiets verwöhnen, hören Sie den kretischen „Lyra“-Klängen zu und erfreuen Sie sich bei der Beobachtung der Tänzer, die in ihren traditionellen Kostümen gekleidet sind und kretische und griechische Volkstänze durchführen. Am Ende der Nacht können wir uns auch zu den Tänzern gesellen, die uns die Basisschritte beibringen, damit wir auch wie moderne Zorbas tanzen können! Kreta ist ein einzigartiger Ort in der Welt – eine traumhafte Insel, mit überwältigenden Stränden, besonderen Menschen und erlesenem Geschmack. Lernen Sie all das in nur einer Nacht kennen!
Wir sind sicher, dass ihnen im Gedächtnis bleiben wird!